Spread the love

Nachdem Kinder es gelernt haben, sicher zu laufen, ist es oft kein weiter Weg, bis sie sich das erste kleine Fahrrad wünschen. Oft passiert dies im Alter von 3 Jahren. Wenn man seinem Kind vorher kein Laufrad kaufen möchte, was bereits ab einem Alter von 2 Jahren theoretisch möglich wäre, ist ein 12 Zoll Kinderfahrrad fast immer die Einstiegsgröße. Logischerweise verfügen diese Räder aber noch über eine recht primitive Ausstattung. Schließlich müssen sich die motorischen Fähigkeiten der Kinder in den nächsten Jahren erst noch entwickeln. Jegliche unnötigen Zusätze stören einfach nur dabei, richtig Fahrrad fahren zu lernen.

Wichtig bei 12 Zoll Kinderrädern ist ohne Zweifel, dass sie sicher sind, so gut es geht natürlich. Ein Faktor dabei ist ein entsprechender Kettenschutzkasten, der, wie der Name schon sagt, dass Kind davor schützt, sich in der Kette zu verfangen. Wer nach einem Kinderfahrrad für ein Alter von 4 Jahren sucht, kann sich meist entweder für ein 14 Zoll oder 16 Zoll Kinderfahrrad entscheiden. Hier besteht noch nicht so viel Unterschied zur vorherigen Größe, Kettenschutz, Prallschutz am Lenker und besonders sichere und geeignete Bremsen sollten weiterhin vorhanden sein. Wenn das Kind schon etwas größer und sicher im Umgang mit seinem Fahrrad ist, kann der nächste Schritt zum 18 Zoll Kinderfahrrad oder sogar schon zum 20 Zoll Kinderrad erfolgen.

kinderfahrrad auf wieseBei jedem Rad dieser Größe ist nun eine kleine Gangschaltung mit eingebaut. Ebenfalls erforderlich ist nun eine entsprechende Lichtanlage aus Reflektoren, Frontstrahler und Rückstrahler. Diese Kinderfahrräder ab 5 Jahren sind nun also schon etwas für „Fortgeschrittene“. Die letzte Größe im Bereich der Kinderräder ist ein 24 Zoll Kinderfahrrad. Nun ist das Kind wirklich sicher im Umgang mit dem Fahrrad und kann eine Gangschaltung mit 21 Gängen problemlos betätigen. Möglich sind nun auch größere Touren mit der Familie. Bei der Auswahl der richtigen Größe des Kinderfahrrads kommt es auf verschiedene Faktoren drauf an. Wichtig ist natürlich die Körpergröße, die bei jeder einzelnen Größe des Rads eine Spannweite von circa 15 cm betragen sollte. Messen sollte man zudem die Schrittlänge. Die Schrittlänge bei einem 12 Zoll Kinderfahrrad liegt zwischen 38 und 46 cm.

Nicht zuletzt spielt auch die maximale Sattelhöhe eine Rolle. Das Kind sollte ohne Probleme in der Lage sein, Ab- und Aufsteigen zu können, ohne sich dabei noch in großem Maße strecken zu müssen.

Kinderfahrräder – Der erste Schritt zum sicheren Autofahren
Markiert in: